Allgemein

Exkursion nach Hamburg zu den „starken Frauen“, das heißt: Frauen in Führungspositionen.

Im Rahmen des Seminars „Portraits starker Frauen“ besuchen wir CreativdirektorInnen: 1.) Termin bei Mutabor-Design um 10:45 Uhr. (Wir treffen uns dort um 10:35 vor der Tür unten.) Dort sprechen wir mit Nina Wiemer, Executive Kreativdirektorin, und Marle Janßen, Head of Strategie.  MUTABOR Design GmbH, Königstraße 28, 22767 Hamburg.   2.) Termin bei Eiga-Design um 13:00 Uhr.  Wir sprechen mit Elisabeth Plass, Kreativdirektorin und Inhaberin.  Eiga-Design GmbH, Spritzenplatz 6, 22765 Hamburg.   Im Anschluss:  3.) Museum für Kunst und Gewerbe um 15:50 Uhr (Führung 16 Uhr). Ausstellung „Sagmeister & Walsh: Beauty“, ich konnte eine Führung organisieren (Frau Susanne Schäffler-Gerken) Und die Ausstellung „All over“ läuft auch noch.
16.01.2020 ·

Exkursion zum Bauhaus in Dessau.

Samstag, 16. November bis Montag, 18. November 2019. Nun steht das Programm: Tickets sind gebucht, Unterkünfte reserviert, Restaurants vorgemerkt. Die Führungen sind seit langem bestellt und die Guides erfahren unsere Schwerpunktthemen „Reklamewerkstatt Bauhaus“, also die Druckgrafik, und „Frauen am Bauhaus“. Natürlich wird es stark um Architektur gehen – die Idee der Exkursion ist ja, an dem „heiligen Ort“ den Spirit der Zeit aufzunehmen, zu speichern und in Kombination mit Aktuellem für zukünftige Gestaltungen zu nutzen. Am Montagmorgen werden wir in der „Hochschule Anhalt“  vom Dekan begrüßt und sind zu einem Vortrag zum Thema „Integriertes Design und Zukunft“ eingeladen. Alles sehr spannend – ich freu mich. Weitere Details gehen direkt per Mail an die Mitreisenden.
03.12.2019 ·

Wir fahren zum ADC Festival

ADC Kongress am 23. und 24. Mai 2019 auf Kampnagel, in Hamburg mit dem Leitthema „Creativ Intelligence“

ADC Ausstellung vom 21. Mai – 02. Juni 2019 im Hamburger Museum der Arbeit (...)

15.04.2019 ·

Die ADC-Einsendungen 2018

Bitte bereiten Sie Ihre Arbeiten so auf, dass die Jury sie schnell versteht. Schicken Sie gerne ein PDF an mich – wer möchte. Aber bitte den Projekttext an mich zum Redigieren.

Im Projektbüro nehmen Insa und Sarah die aufgezogenen, fertigen und verpackten Einzelarbeiten entgegen (schwarze, starre Präsentationspappen sind im PB vorhanden).

Deadline für die gemeinsame Einsendung:

16. Dezember 2018.

Danach ist nur noch eine individuelle Einsendung möglich.

https://www.adc.de/wettbewerb/wettbewerb/

Bei Fragen direkt an den ADC hilft Marie Akoury gerne weiter.
Junior Projektmanagerin, Wettbewerb & Ausstellung,
Art Directors Club für Deutschland e.V.
Franklinstraße 15, D 10587 Berlin, (...)

20.11.2018 ·

Motyf-Festival 2018

Das Motyf-Festival in Dublin war ein Erfolg: Interessante Workshops, tolle Vorträge, gute Gespräche und wertvolle Kontakte. Es hat allen TeilnehmerInnen gut gefallen.  „Motyf“: Es ging um „Typografie in Motion“.

25.10.2018 ·

„Heartware“, die Masterarbeit von Isabel Gesenhues ist in der Page

„Heartware“, die Masterarbeit von Isabel Gesenhues, wird in der Page 7/2018 auf Seite 80 vorgestellt. In der Arbeit geht es um die visionäre Vorstellung, dass Gedanken auf einem schmuckartigen Datenträger  gespeichert werden und vor dem inneren Auge jederzeit wieder abgespielt werden können. Für diese „Zukunft der Erinnerung“ stellt Isabel eine eigene visuelle Sprache vor.  Betreuung: Prof. Wolfgang Sasse, Prof.in Silke Juchter.  Weitere Informationen auf der Website der Muthesius und auch in der Page Online (...)

20.06.2018 ·

Workshop mit „44 Flavours“

Unter dem Aspekt „Frei machen“ haben wir den Workshop mit „44 Flavours“ für unsere MA`s und BA`s organisiert. Die Gestalter Sebastian Bagge und Julio Rölle aus Berlin motivieren zum Bauen und Basteln, ganz frei und assoziativ, um so zu neuen Formen zu kommen. Gestaltung gegen die Beschränkung des eigenen Kopfes und gegen die Norm – Und das bei bestem Kieler Wetter im Innenhof der MKH. Mittwoch bis Freitag, 30. Mai bis 1. Juni 2018.

03.06.2018 ·

ADC Hamburg: Muthesius ausgezeichnet

ADC Hamburg 16. – 19.04.2018: Studierende des Kommunikationsdesigns präsentierten die Muthesius Kunsthochschule und nahmen auch dieses Jahr wieder am Nachwuchswettbewerb des ADC teil. Für den „Schnäppchenjäger S.01“ wurde Frederik Sutter, Masterstudent Kommunikationsdesign, mit einem bronzenen Nagel ausgezeichnet. Die kritische Arbeit entstand im Bereich Strategische Kommunikation /Konzeption und Entwurf im Rahmen des Workshops „Urban Camouflage“ und wurde u.a. von Vanessa Schnurre betreut. “Schnäppchenjäger“ nimmt Stellung zu den Umständen der durch von Konsum geprägten Gesellschaft und reflektiert unseren Umgang mit Nahrungsmitteln auf humoristische Art und Weise.

Auszeichnungen gab es für die drei Motive der Plakatserie „Brand Ambassador“ von Finn Gütschow und für Tim Waleschowskis Bachelor-Abschlußarbeit „CRIPR/CAS9“, einer speziellen Buchform, (...)

25.04.2018 ·

Konzeption und Entwurf

Das Lehrgebiet Konzeption und Entwurf befasst sich mit »integriertem Kommunikationsdesign«.
Hier werden ganzheitliche Kommunikationslösungen erarbeitet und medienadäquat umgesetzt.
Dabei geht es stets um die sogenannte „kommunikativen Idee“, die es zu finden gilt.
Ein wichtiges Ziel ist es, komplexe, gesellschaftlich relevante Themen so in visuelle – und auch verbale – Botschaften zu übersetzen, dass Inhalte vermittelt und verstanden werden.
Da Text und Bild hier zusammenwirken, ist eine enge Kooperation mit dem Lehrgebiet Textgestaltung/ Strategische Kommunikation essentiell.

_ BA: Projektinhalte entstehen teils aus Anliegen von Auftraggebern, teils werden sie von relevanten Zeitthemen abgeleitet. Das übergeordnete Anliegen ist die verantwortungsbewusste Kommunikation gesellschaftlicher Prozesse.
Im Rahmen der Projekte entwickeln die Studierenden sowohl forschend-experimentell wie auch systematisch-strategisch ihre eigene visuelle Sprache, ein eigenes typografisches und grafisches Ästhetikrepertoire. Alle Medien des Kommunikationsdesigns stehen zur Verfügung.

_ MA: Das Masterprogramm sieht eine Vertiefung vor. Es geht weiterhin um das Zusammenwirken von Bild und Text und um die Suche nach der überzeugenden Idee und deren visueller Umsetzung. Das Ideal ist real: Im PROJEKTBÜRO befassen sich die MA-Studierenden mit realen Anliegen aus Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft. Vom Briefing bis zur Präsentation können Studierende sich hier in einer Art „Kommunikationslabor“ bereits an konkreten Aufgaben messen, das Zusammenwirken der Medien erproben, um dann „fließend“ in den Beruf überzuwechseln.
Diese konkreten Aufgaben werden durch Workshops, Seminare und externe Referenten ergänzt.
Wir erwarten, dass die Studierenden sich aber auch eigenen, erkenntnisorientierten Projekten widmen und diese insbesondere in ihrer Master-Thesis umsetzen. Dabei stehen Ihnen selbstverständlich alle anderen Angebote der Hochschule zur Verfügung.

Fragen ?

Prof.in Silke Juchter
T 0431 / 5198 – 462, E juchter@muthesius.de