BA-Thesis-Präsentationstermine im KoDe WS 2014/2015

WS 2014/2015

 

DIENSTAG, 3. FEBRUAR 2015

11 Uhr_ LENA LEY_ „BAMBUS UND TECHNOLOGIE“,

Praxis: Prof. Silke Juchter/ Prof. Wolfgang Sasse; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

12 Uhr_ JULIAN LITSCHKO_ MAGAZIN ÜBER BIGOTTERIE,

Praxis: Prof. Silke Juchter/ Prof. Wolfgang Sasse; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

14 Uhr_ CELINA GOLZ_ ARTHUR SCHNITZLER, REIGEN,

Praxis: Prof. Annette Stahmer/ Prof. Andrè Heers; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

15 Uhr_ LAURA BINDER_ KUNSTMÄRCHEN,

Praxis: Prof. Annette Stahmer/ Prof. Andrè Heers; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

16 Uhr_ ISABEL GESENHUS_ INFORMATION ZU DEUTSCHEN WAFFENEXPORTEN.

Praxis: Prof. Silke Juchter/ Prof. Wolfgang Sasse; Theorie: Prof. Dr. Norbert Schmitz.

17 Uhr_ ANNA BARNICK_ „KERNKRAFTRIEGEL“,

Praxis: Prof. Silke Juchter/ Prof. Wolfgang Sasse; Theorie: Prof. Dr. Norbert Schmitz.

 

MITTWOCH, 4. FEBRUAR 2015

10 Uhr_ ANIKA GRÖNWOLDT_ APP: MOTIVATION PRAKTIKUM UND BERUF,

Praxis: Prof. Silke Juchter/ Prof. Wolfgang Sasse; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

11 Uhr_ CARINA WENTE_ „FÜR BESSERE UNTERHALTUNG IM TV“,

Praxis: Prof. Silke Juchter/ Prof. Wolfgang Sasse; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

12 Uhr_ EVA ARTINGER_ LYRICS,

Praxis: Prof. Annette Stahmer/ Prof. Andrè Heers; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

14 Uhr_ MIRA JESSEN_ PLAKATE MEG STUART,

Praxis: Prof. Annette Stahmer/ Prof. Andrè Heers; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

15 Uhr_ MONA SCHÜNEMANN_ KLASSISCHE HORRORLITERATUR,

Praxis: Prof. Annette Stahmer/ Prof. Andrè Heers; Theorie: Prof. Dr. Norbert Schmitz.

16 Uhr_ FRANZISKA KRUSE_ HERALDIK,

Praxis: Prof. Annette Stahmer/ Prof. Andrè Heers; Theorie: Prof.in Dr. Petra Maria Meyer.

16 Uhr_ PEGGY STAHNKE_ „DIE UNBERÜHRBAREN“,

Praxis: Prof. Peter Hendricks; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse, Seminarraum Fotografie 00.02.

 

DONNERSTAG, 5. FEBRUAR 2015

10 Uhr_ SARAH GLASSNER_ „SHIFT“ – EIN INTERAKTIVES MAGAZIN,

Praxis: Prof. Tom Duscher; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

11 Uhr_ STEPHAN SCHAKULAT_ „TRACKING“,

Praxis: Prof. Tom Duscher; Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

12 Uhr_ MANUEL REIZ_ NEWSSTREAM,

Praxis: Prof. Tom Duscher; Theorie: Prof. Dr. Norbert Schmitz.

13 Uhr_ VÈ TOCHA SACHORRE_ „TOCHA“,

Praxis: Jens Rassmus/ Patrick Wirbeleit (Prof. Markus Huber); Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

14 Uhr_ NINA MEISCHEN_ „DAS MOORPONY“, EIN KINDERBUCH,

Praxis: Jens Rassmus/ Patrick Wirbeleit (Prof. Markus Huber); Theorie: Prof.in Dr. Christiane Kruse.

 

Alle Präsentationen finden im Zeichensaal statt, wenn nicht anders angegeben.


Ort: Muthesius Kunsthochschule; Legienstraße 35, 24103 Kiel
Datum: Donnerstag, 29.01.2015 – Donnerstag, 05.02.2015
Zeit: 11:00 – 14:00
29.01.2015 Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Konzeption und Entwurf

Das Lehrgebiet Konzeption und Entwurf befasst sich mit »integriertem Kommunikationsdesign«.
Hier werden ganzheitliche Kommunikationslösungen erarbeitet und medienadäquat umgesetzt.
Dabei geht es stets um die sogenannte „kommunikativen Idee“, die es zu finden gilt.
Ein wichtiges Ziel ist es, komplexe, gesellschaftlich relevante Themen so in visuelle – und auch verbale – Botschaften zu übersetzen, dass Inhalte vermittelt und verstanden werden.
Da Text und Bild hier zusammenwirken, ist eine enge Kooperation mit dem Lehrgebiet Textgestaltung/ Strategische Kommunikation essentiell.

_ BA: Projektinhalte entstehen teils aus Anliegen von Auftraggebern, teils werden sie von relevanten Zeitthemen abgeleitet. Das übergeordnete Anliegen ist die verantwortungsbewusste Kommunikation gesellschaftlicher Prozesse.
Im Rahmen der Projekte entwickeln die Studierenden sowohl forschend-experimentell wie auch systematisch-strategisch ihre eigene visuelle Sprache, ein eigenes typografisches und grafisches Ästhetikrepertoire. Alle Medien des Kommunikationsdesigns stehen zur Verfügung.

_ MA: Das Masterprogramm sieht eine Vertiefung vor. Es geht weiterhin um das Zusammenwirken von Bild und Text und um die Suche nach der überzeugenden Idee und deren visueller Umsetzung. Das Ideal ist real: Im PROJEKTBÜRO befassen sich die MA-Studierenden mit realen Anliegen aus Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft. Vom Briefing bis zur Präsentation können Studierende sich hier in einer Art „Kommunikationslabor“ bereits an konkreten Aufgaben messen, das Zusammenwirken der Medien erproben, um dann „fließend“ in den Beruf überzuwechseln.
Diese konkreten Aufgaben werden durch Workshops, Seminare und externe Referenten ergänzt.
Wir erwarten, dass die Studierenden sich aber auch eigenen, erkenntnisorientierten Projekten widmen und diese insbesondere in ihrer Master-Thesis umsetzen. Dabei stehen Ihnen selbstverständlich alle anderen Angebote der Hochschule zur Verfügung.

 

Fragen ?

Prof.in Silke Juchter
0431 – 5198-462, juchter@muthesius.de